· 

Was ich an Baby Shiatsu so toll finde

Ich bin sicher, dass alle Eltern, Großeltern und sonstige Bezugspersonen nur das Beste für die Kinder wollen. Es ist jedoch gar nicht so leicht herauszufinden, was denn nun „das Beste“ überhaupt ist. Dazu kommt, dass sich die "fachlichen" Meinungen über die Zeit auch immer wieder ändern.

 

Meine Basis ist das Baby Shiatsu, wie es von Frau Kalbantner-Wernecke von Aceki e.V. gelehrt wird, welches altes Wissen aus Japan mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen des Westens kombiniert. Dazu kommen meine Erfahrungen als dreifacher Vater und die Erfahrungen, die ich bei meiner Tätigkeit mit Baby Shiatsu mache.

Jedes Kind hat ein eigenes Tempo

Auf der einen Seite gibt es vielfältige Angebote von „Frühförderung“ auf der anderen Seite die Warnung, dass das Gras nicht schneller wächst, wenn man daran zieht.

 

Für mich geht Baby Shiatsu genau den richtigen Mittelweg. Auf der einen Seite bekommt das Baby die Freiheit sich in seinem Tempo zu entwickeln. Es kann alle Entwicklungsschritte in der richtigen Reihenfolge durchlaufen, ohne etwas auszulassen (siehe auch hier). Auf der anderen Seite unterstützt das Wissen über kindliche Entwicklung dabei, mögliche Abweichungen von einer gesunden Entwicklung rechtzeitig zu erkennen und setzt sanfte Impulse, die das Baby in der jeweils anstehenden Entwicklungsaufgabe unterstützen.

 

Es geht also nicht darum etwas möglichst früh zu können, sondern das Baby in seinem eigenen Tempo zu begleiten und es bei Auffälligkeiten gezielt zu unterstützen.

Art und Weise wie Baby Shiatsu unterstützt

  1. Baby Shiatsu setzt nur Impulse für Entwicklung. Wenn das Baby dafür bereit ist, reagiert es darauf. Wenn es noch zu früh ist, reagiert es nicht. Es wird nichts forciert, es wird nichts trainiert.
  2. Beim Baby Shiatsu geht es nicht nur um das Baby, sondern um die ganze Familie. Die Erwachsene Person wird immer mit einbezogen. Denn was dem Erwachsenen gut tut, tut in der Regel auch dem Baby gut.
  3. Es sind die Eltern / Großeltern / Bezugspersonen, die Baby Shiatsu erlernen und dann durchführen. Sie sind nach dem Erlernen unabhängig.
  4. Es gilt eine achtsame Art der Begegnung zwischen Erwachsenem und Baby zu unterstützen, was für die Beziehung zwischen den Erwachsenen und dem Baby förderlich ist. Es geht auch darum die Wahrnehmung zu schulen, was für das Baby gerade passt, ein langsames Tempo einzuhalten und zu erkennen, wann ein Baby eine Pause braucht. Der / Die Erwachsene nimmt dabei automatisch den eigenen Körper besser wahr.
  5. Shiatsu arbeitet mit tiefem Druck, was für Babys meist sehr angenehm ist. Sogar bei überempfindlichen Kinders ist der tiefe Druck vom Baby Shiatsu oft passend, wohingegen ein Streichen teilweise nicht ausgehalten werden kann.
  6. Baby Shiatsu bietet einen reichen Fundus an Hilfestellungen, die auf die Unterstützung der Entwicklung abgestimmt sind: Baby Handling in den verschiedenen Entwicklungsstufen, Glücksgriffe um das Baby zu unterstützten (Saugen, Zahnen, Schlafen, Verstopfung, Blähungen,…), Entspannungstechniken für die Mütter und Väter inkl. Partnerübungen (Übungen um Milchstau vorzubeugen), Hilfe zur Milchbildung, …
  7. Baby Shiatsu findet bekleidet statt und kann daher fast überall, durchgeführt werden.

Typische kindliche Entwicklung

Bevor ich mich mit Baby Shiatsu beschäftigt habe und bevor mein drittes Kind geboren wurde, war mein Konzept für kindliche Entwicklung sehr eingeschränkt. Ich bin froh, jetzt eine Richtschnur für die Entwicklung von Babys zur Verfügung zu haben. Das gibt mir viel Sicherheit im Umgang mit meiner jüngsten Tochter.

 

 

Ich bin überzeugt, jedes Elternteil gibt sein Bestes und nutzt den Wissenstand, den es zur Verfügung hat. Hohe Anerkennung habe ich, wenn Eltern, Großeltern und andere Bezugspersonen den Weg zu einem Baby Shiatsu Praktiker / einer Baby Shiatsu Praktikerin finden und die Chance ergreifen zum Wohle des Babys noch einen anderen Blickwinkel kennen zu lernen.

Baby Shiatsu Technik

Sehr gut finde ich beim Baby Shiatsu auch, dass die angewendete Technik im Baby Shiatsu relativ überschaubar und damit von den Eltern / Großeltern / Bezugspersonen einfach zu lernen ist.

 

Zum einen geht es darum, die besondere Art der Berührung zu erlernen: den tiefen, klaren Druck, der von den Babys gut aufgenommen werden kann. Ebenso Aufmerksamkeit auf die eigene Atmung zu lenken.

 

Zum anderen werden die 3 Behandlungsabläufe erlernt. Typischerweise sind 3-4 Einzelstunden ausreichend, um in jeder Stunde einen Ablauf durchzugehen. Ein Skript für die TeilnehmerInnen hilft, die Abläufe auch zu Hause nochmals durchgehen zu können.

Es ist nie zu spät für Baby Shiatsu

Elemente aus dem Baby Shiatsu können auch bei älteren Kindern oder Erwachsenen noch Anwendung finden, wenn sie bestimmte entwicklungsbedingte Auffälligkeiten zeigen, wie beispielsweise Gleichgewichtsprobleme, Koordinationsprobleme oder Schwierigkeiten sich beim Fallen abzufangen etc.

 

Hierzu werden mit den Kindern einfache spielerische Übungen durchgeführt, wie z.B. länger auf einem Bein stehen, einen Regenbogen zeichnen, rückwärts gehen, sich am Boden rollen oder ohne hinzusehen die Stelle am Arm zeigen, die zuvor berührt wurde.  So kann festgestellt werden, ob ein Bereich der frühkindlichen Entwicklung noch Aufmerksamkeit benötigt. Anschließend wird den Eltern gezeigt, welche Abläufe und Übungen sie zu Hause mit dem Kind durchführen können.

Was sind Ihre Erfahrungen zu dem Thema? Haben Sie Fragen? Diese Plattform soll Austausch und Anregungen fördern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0